Ihre persönliche Checkliste

Was tun, damit ich in der Schweiz Arbeiten kann?

Vor der Reise in die Schweiz

 

  • Information an das Finanzamt darüber, dass sie ins Ausland arbeiten gehen werden!
  • Abmeldung vom Arbeitsamt!

           

 

  • Abklärung Krankenversicherung für Einsatz in der Schweiz (unsere Krankenversicherungsspezialisten helfen Ihnen gerne weiter!)
  • Die Auslanddeckung der deutschen Krankenkasse ist leider nur vorübergehend.
  • Spätestens nach 3 Monaten, muss man eine schweizer Krankenversicherung abschließen.
  • Im Vorfeld muss man eine Bescheinigung von der einheimischen Krankenkasse vorzeigen, welche bestätigt, dass man im Ausland gegen Krankheit versichert ist (mind. 3 Monate)!
  • Diese Regelung gilt nicht für Grenzgänger mit Hauptwohnsitz in Deutschland.

 

Zu erledigen in der Schweiz

 

  • Innerhalb der ersten 3 Monate, besteht eine ausschließliche Meldepflicht für das Ausländeramt.
  • Ab dem vierten Monat, bekommen Sie eine Kurzaufenthalter-Bewilligung
  • bis max. 364 Tage gültig.
  • Meldung Ihrer Wohnadresse bei der Zuständigen Stadtverwaltung.

In welchen Fällen, muss ich mich beim Einwohneramt melden und wie mache ich das? 

  • Nur bei längerfristigen Einsätzen, sind folgende Schritte erforderlich….
  • Der Antrag für die L-Bewilligung, erfolgt mit Original-Ausweis
  • Der Pass, das Passfoto und das Familienbuch sind ein Muss.
  • sofern nötig, ein Schweizer Bankkonto eröffnen.